Psychologie

„Keine Wissenschaft hat in den letzten 15 Jahren eine so tiefe Wirkung auf die breite Öffentlichkeit, auf die Kunst, ja auf die Gesellschaftsordnung als Ganzes ausgeübt wie die Psychologie. Keine andere Wissenschaft ist so wie sie im Munde aller und keine wird von so gut wie allen so wenig verstanden.“

                                                                                 (Ueckert u.a., 1989, S. 6)

 

Das Unterrichtsfach „Psychologie“ wird als Wahlpflichtfach – beginnend mit der Klassenstufe 9 bis Klassenstufe 12 – am RHG unterrichtet.

Fachlehrerin:  Frau Manecke

Bildung und Erziehung im Fach Psychologie

Im Psychologieunterricht werden den Schülerinnen und Schülern grundlegende Einsichten in individuelle und interindividuelle Prozesse menschlichen Erlebens und Verhaltens vermittelt.

Wichtige Ziele sind die Befähigung der Schülerinnen und Schüler ihre erworbenen psychologischen Kompetenzen in ihrem sozialen Umfeld bewusst anzuwenden, die verantwortungsbewusste Gestaltung sozialer Beziehungen und die Übernahme von Verantwortung für sich und andere Menschen.

Das beinhaltet die Ausbildung individueller Lebens- und Werteorientierung sowie die stetige Entwicklung der eigenen Handlungsfähigkeit in Bezug auf Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung.

 

Auf der Grundlage des neuen Lehrplanes s.( https://www.bildung-lsa.de/lehrplaene___rahmenrichtlinien/gymnasium.html.  werden im Psychologieunterricht folgende Kompetenzbereiche gefördert, die sich immanent miteinander verschränken:

Analysekompetenz:

Beschreiben und Erklären von Verhalten und Erleben mit Hilfe erworbener Theorien, Modelle und Methoden

Bewertungskompetenz:

Entwickeln begründeter Einschätzungen

Handlungskompetenz:

Entwickeln und Praktizieren interpersoneller und intrapersoneller Handlungsoptionen

Kommunikationskompetenz:

Sachverhalte in korrekter Fachsprache und geeigneter Form darstellen, diskutieren, präsentieren und moderieren

 

Quelle: Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de)

 

Kompetenzentwicklung in den Schuljahrgängen

Schuljahrgang Kompetenzschwerpunkte
9

- Grundlagen der Wissenschaft Psychologie darstellen

- Ausgewählte Methoden der Psychologie beschreiben und Anwenden

- Psychische Phänomene: Wahrnehmung, Gedächtnis,Denken erklären

10

(Einführungsphase)

- Kommunikationsprozesse analysieren, beurteilen und anwenden

- Gruppenprozesse untersuchen und interpretieren

- Integrierendes Modell beschreiben und übertragen

11/12

(Qualifikationsphase)

- Determinanten und Prozesse der Entwicklung beurteilen

- Ausgewählte Persönlichkeitstheorien anwenden und vergleichen

- Paradigmen am Beispiel der Angst diskutieren und Bewerten

- ausgewählte sozialpsychologische Phänomene interpretieren

 

Die Entwicklung der fachbezogenen Kompetenzen wird durch die Nutzung vielfältiger Unterrichtsmethoden gewährleistet. Partner- und Gruppenarbeit sowie die Gestaltung von Rollenspielen stellen einen wichtigen Aspekt dar.

Zur Verdeutlichung der Praxisrelevanz der Themen des Psychologieunterrichts werden folgende Möglichkeiten genutzt:

-  Anwendung von Beobachtungsmethoden in der Lebenswelt der Schüler

   (z.B. Kaufhäuser, Schuleinrichtungen)

- Exkursion in die integrative Kita der Lebenshilfe in Stendal

- Exkursion in eine psychiatrische Einrichtung der Stadt Stendal

- Nutzung von aktuellem Film- und Bildmaterial der Medienstelle Stendal

- Anfertigung einer BLL auf der Grundlage des Psychologieunterrichte