Schulexkursion in das Jerichower Kloster

Im Rahmen des Religions- und Geschichtsunterrichtes fuhren alle Schüler der 7. Klassen des Rudolf – Hildebrand - Gymnasiums mit den Lehrern Frau Pohlan, Frau Hamann und Frau Gesekus am Dienstag, den 29.08.2017, mit dem Bus nach Jerichow, um das dort ansässige Kloster zu besuchen.

Zuerst gingen wir durch den Klostergarten und verschafften uns einen Gesamteindruck. Dabei erhielten wir ein Arbeitsblatt, welches wir während der gesamten Führung ausfüllten. Neben dem Aufbau des Klosters lernten wir auch Propst Isfried, den Gründer des Klosters, kennen. Ein Schüler aus unserer Klasse hatte dabei die Ehre, solch ein Mönchsgewand (Habbit) zu tragen.

Später durften wir Kräuterbutter selbst herstellen. Die Zutaten waren unter anderem aus dem selbstangelegtem Kräutergarten der Klosteranlage. Jeder von uns bekam eine Aufgabe wie zum Beispiel Kräuter suchen, Salz und Pfeffer zerkleinern und die Kräuter zerschneiden. Diese Kräuterbutter hat jedem sehr gut geschmeckt.

Abschließend haben wir versucht, mit Feder und Tinte Sätze, Namen und Wörter auf kyrillischer Schriftart zu schreiben, um so nachzuvollziehen, wie die ersten Bibeln vor Erfindung der Gutenbergpresse entstanden sind.

Mit dem Bus fuhren wir dann wieder nach Stendal und unsere Exkursion endete gegen 13 Uhr am Gymnasium.

Alle Schüler und auch die Lehrer hatten einen schönen Tag und waren sehr begeistert. So hat das Lernen allen sehr viel Spaß gemacht.

Magdalena Huch und Eva Weise (Klasse 7b)

zurück